HOME | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ     ► ENGLISH




Rechtsanwälte



Nicole Maria Grüger
Rechtsanwältin
Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz

Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch

Mitautorin des Beck'schen Online - Kommentars "Markenrecht"


Tätigkeitsschwerpunkte:

Frau Rechtsanwältin Grüger vertritt und berät Mandanten seit rund 22 Jahren in allen Bereichen des gewerblichen Rechtsschutzes. Den Schwerpunkt ihrer Tätigkeit bildet die Beratung und gerichtliche Vertretung im Unions- und deutschen Markenrecht, Wettbewerbsrecht - hier besonders dem ergänzenden wettbewerbsrechtlichen Leistungsschutz – und dem Designrecht. Seit 2008 ist sie Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz.

Folgende Entscheidungen des Bundesgerichtshofs sowie maßgebliche Entscheidungen der Instanzgerichte, an denen Frau Rechtsanwältin Grüger mitgewirkt hat, wurden u.a. veröffentlicht:

- BGH GRUR 2010, 80 - "Like a Bike"
- BGH GRUR 2009, 1082 - "DeguSmile & more"
- OLG Frankfurt a.M. GRUR-RR 2007, 299
- OLG Karlsruhe GRUR - RR 2004, 73 - "Flixotide"
- OLG Köln GRUR-RR 2004, 21 - "Küchenseiher"
- OLG Köln GRUR-RR 2003, 26 - "Taschenlampe - Plagiatsvorwurf in Presseartikel"

 

Berufliche Laufbahn:

seit 10/2010

Rechtsanwältin
TAXHET IP Kanzlei für Gewerblichen Rechtsschutz

1999-2010

Rechtsanwältin
Rechtsanwälte Krings, Köln
Fachkanzlei für Wettbewerbs-, Marken- und Kennzeichenrecht

1999

Rechtsreferendarin
Deloitte & Touche
Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, New York

1997-1998

Rechtsreferandarin
Openhoff & Rädler
Rechtsanwälte Steuerberater Wirtschaftsprüfer, Köln

1996-1997

Rechtspraktikantin
Eversheds Solicitors, London
Eversheds Solicitors, Brüssel

 

Veröffentlichungen:

MarkenR 2021, 311; Carl Heymanns Verlag; "Schutz vor Produktnachahmungen abseits eingetragener Schutzrechte - Teil 2";

MarkenR 2021, 244; Carl Heymanns Verlag; "Schutz vor Produktnachahmungen abseits eingetragener Schutzrechte - Teil 1";

GRUR-Prax 2021, 567 - Anmerkung zu EuGH, Urteil vom 15.7.2021 – C-190/20 (Vorabentscheidungsersuchen des BGH), – DocMorris/Apothekerkammer Nordrhein [Gewinnspielwerbung] "Gewinnspielwerbung für Gesamtsortiment verschreibungspflichtiger

Humanarzneimittel im Rahmen des Versandhandels nicht harmonisiert";

GRUR-Prax 2021, 353 - Anmerkung zu BGH, Urteil vom 15.4.2021 – I ZR 134/20 (OLG Köln), "Fundstellenangabe bei Werbung mit unveränderter Abbildung eines Produkts und dort aufgedrucktem Testsiegel";

GRUR-Prax 2021, 157 - Anmerkung zu OLG Schleswig, Beschluss vom 19.11.2020 – 6 W 15/20, "Kerngleiche Verletzung eines Unterlassungsverbots bei Nichterfüllung von Informationspflichten";

Kur/v.Bomhard/Albrecht Markengesetz, Verordnung über die Unionsmarke, 3. Printauflage 2020, Verlag C.H. Beck oHG Kommentierung der §§ 22, 29, 154 MarkenG und der Art. 16, 22 - 24, 127 - 132, 135, 136 GMV

GRUR-Prax 2020, 531 - Anmerkung zu EuGH, Urteil vom 1.10.2020 – C-649/18 (Cour d´appel de Paris) "Werbung für Dienstleistungen des Online-Verkaufs von Arzneimitteln nicht harmonisiert"

GRUR-Prax 2020, 319 - Anmerkung zu OLG Frankfurt a. M., Beschluss vom 21.4.2020 – 6 W 41/20 "Angabe geschäftlicher Bezeichnung als „Name des Herstellers“";

GRUR-Prax 2019, 167 - Anmerkung zu LG Frankfurt a.M. "Trittbrettfahrerei durch Anlehnung an bekannte Markenserien";

GRUR-Prax 2019, 52 – Anmerkung zu LG Frankfurt a.M. "Nachträglicher Verlust der

herkunftshinweisenden Funktion eines Merkmals in Folge gestatteter Dritt - Verwendung";

GRUR-Prax 2018, 120 - Anmerkung zu BGH form-strip II "Einrede eines älteren Rechts trotz Neufassung des ARt. 127 III UMV";

GRUR-Prax 2018, 65 - "Multi-State-Verletzungshandlungen: wegweisende Entscheidung des EuGH in Sachen „Nintendo / Big Ben";

GRUR-Prax 2017, 455 - "Zwischenrechte als Einrede in Verletzungsverfahren vor Unionsmarkengerichten, Art. 16 UMV";

GRUR-Prax 2017, 246 - "Aussetzung bei Verletzungsklagen vor Unionsmarkengerichten";

Kur/v.Bomhard/Albrecht BeckOK MarkenR, Verlag C.H. Beck oHG;

Kommentierung der §§ 29, 154 MarkenG und der Art. 19 - 21, 99 - 104, 107, 109 GMV;

GRUR-Prax 2013, 347 - Anm. zu OLG Köln - Bigfoot II - "Lohnkosten für Nachahmerprodukte vom Verletzergewinn abzugsfähig";

GRUR-Prax 2012, 466 - Anm. zu OLG Naumburg "Versicherungsvertreter darf eigenständige Vergütung für Vermittlung einer Nettopolice vereinbaren";

GRUR-Prax 2011, 250 - Anm. zu OLG Köln "Testsiegel der Stiftung Warentest ist kein Gütezeichen";

GRUR 2006, 536 "Catwalk - Synonym für eine höhere Schadensliquidation?"



Mitgliedschaften:

Deutsche Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht e.V. (GRUR)
Deutscher Anwaltverein e.V. (DAV)
Kölner Anwaltverein e.V. (KAV)
Gründungsmitglied im Ausschuss gewerblicher Rechtsschutz des Kölner Anwaltverein

Visitenkarte (vCard) herunterladen

Tel: + 49 (0) 221 888882.0
Fax: + 49 (0) 221 888882.10
Email: n.grueger@taxhet-ip.de


► Dr. Martina Taxhet
.................................
► Nicole Maria Grüger
.................................
► Jan Hellenbrand
.................................
► Anja Barabas, D.E.A

 

 

© Copyright 2022 Dr. Martina Taxhet